Ausstellungen | »Magie der Mehrdeutigkeit«

Magie der Mehrdeutigkeit

Die Bildwelten Sergey Sologubs strahlen eine unbeschreibliche Ruhe und magische Kraft aus. Sie werden geprägt von einem phantastischen und artifiziellen Spiel mit der menschlichen Wahrnehmung. In seiner Kunst zelebriert der Künstler geradezu die ganze Faszination und »Magie der Mehrdeutigkeit«, die er in seinen nahezu fotorealistisch dargestellten Sujets mit akribischer Genauigkeit und einer detaillierten Schilderung auskleidet. Gleich einem Trompe l’oeil erzeugt Sergey Sologub im Illusionismus seiner Gemälde eine nicht vorhandene bzw. unmögliche Realität, in der – täuschend echt – das Unmögliche Wirklichkeit wird. Indem er die dargestellte Bildrealität mittels kleiner, auf den ersten Blick leicht zu übersehender Unstimmigkeiten oder mittels sukzessiv verlaufender Metamorphosen ins Surreale kippt, hinterfragt der Künstler die Wahrnehmungsgewohnheiten und die Erwartungshaltungen des Betrachters.

Die Bildwelten Sergey Sologubs wirken eingefroren, wie eine Momentaufnahme, so als ob die Zeit stehen geblieben wäre. In der Idylle des Augenblicks ruht eine unterschwellige Anspannung, eine undefinierbare Vorahnung, die in ihrer Rätselhaftigkeit die Fantasie und die Interpretationslust des Betrachters anregt.



Invitation PDF

Gallery

Eiscafe Venezia

, 50 x 100, 2012, Öl auf Leinwand

Schiffsbrücke

, 70 x 90 cm, 2011, Öl auf Leinwand

Rendezvous

, 100 x 80 cm, 2009, Öl auf Leinwand

Venedigmetamorphosen

, 70 x 50 cm, 2009, Öl auf Leinwand

Papierflieger

, 90 x 120 cm, 2012, Öl auf Leinwand

Brücke

, 120 x 90 cm, 2010, Öl auf Leinwand
Konzeption & Design: Mitja Eichhorn