Ausstellungen | »Skulpturen«

Skulpturen

Heß, Richard
Prof. Richard Heß gehört seit den siebziger Jahren zu den renommierten Bildhauern der zeitgenössischen Kunst Deutschlands. In seiner nun über vier Jahrzehnte währenden Schaffenszeit ist es ihm in einzigartiger Weise gelungen, die figurative Skulptur gegenüber den in der Bildhauerei vorherrschenden Tendenzen der Nonfiguration zu behaupten und ihr mit seinen Themen eine aktuelle sozial-politische Brisanz und Aussagekraft zu eröffnen. Seine Kunst entfaltet eine kraftvolle körperhafte Sinnlichkeit, deren teils monumentale, archaische Statuarik eine überzeitliche Gültigkeit ausstrahlt. In einer großen Ausstellung präsentiert die Galerie Michael Nolte nun erstmals diesen bedeutenden deutschen Bildhauer in Münster.

Die Kunst Richard Heß’ hat sich ganz dem Menschen mit all seinen seelischen und geistigen Regungen, Leidenschaften und Konflikten verschrieben. Dabei sind es aber vor allem die Frauen, denen er sich in seinen Arbeiten widmet. Die alltägliche Routine, wie sich waschen oder duschen, essen, diskutieren und schlafen, spielen dabei eine ebenso große Rolle wie die zwischenmenschlichen Beziehungen mit ihren Sehnsüchten, Begierden und Streitigkeiten und die Schicksale wie Krankheit, Verlust und Tod. Dabei entfalten seine Arbeiten eine Intensität und Eindringlichkeit, die uns ergreifen und anrühren, und durch die es dem Künstler gelingt seinen Plastiken eine besondere Größe und überzeitliche Dimension zu verleihen.



Invitation PDF

Gallery

Europa

, 47 x 105 x 43 cm, 1997, Bronze

Boxer

, 164 x 100 x 120 cm, 1972, Bronze

Kleine Hockende

, 26 x 18 x 20 cm, 2001, Bronze
Konzeption & Design: Mitja Eichhorn