Ausstellungen | »Maler • Fische • Schmetterlinge und das Mädchen in der Badewanne«

Maler • Fische • Schmetterlinge und das Mädchen in der Badewanne

Alexander Besel, der 1971 in Frunze/Kirgisien geboren wurde, war von 1996 bis 2000 Schüler der Düsseldorfer Kunstakademie und dort in der Meisterklasse von Jörg Immendorff. Wie sein Lehrer verpflichtet sich Besel in seiner Kunst der figurativen Malerei, die neben narrativen Elementen besonders neue Rezeptionsstrategien mimetischer Bildformen erprobt. Dabei sucht der Künstler Darstellungsformen, die beim Betrachter Verfremdungen und Irritationen erzeugen. Diese erreicht er durch einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf die dargestellte Bildsituation. Häufig schaut der Betrachter aus der Froschperspektive in einen bisweilen extrem verzerrten Bildraum oder er blickt wie ein Taucher durch das Wasser in die jenseits der Wasseroberfläche befindliche Welt. Weitere Kompositionstechniken sind unter anderem stark kontrastierende Größenverhältnisse und Spiegelungen.

In der Kunst Alexander Besels steht immer der Mensch im Mittelpunkt der Bildbetrachtung, auch wenn er figurativ nicht auftritt. Seine Menschenbilder bestimmen auch den Inhalt dieser Ausstellung. Dabei werden vor allem drei Themenkomplexe vorgestellt.

Darunter sind seine Malerporträts bekannten Künstlern der modernen und zeitgenössischen Kunst – wie sein Lehrer Immendorff oder Francis Bacon, Marc Chagall und Max Beckmann – gewidmet. Sie bildet Besel mit charakteristischen Elementen ihrer Malerei ab, die wie Attribute die Identität des jeweiligen Künstlers indizieren. Auf diese Weise verbinden sich in seinen Porträts die Maler mit ihrem Werk zu einer untrennbaren Einheit, so dass die Persönlichkeit des Künstlers sich allein aus seiner Kunst definiert.

In seinen Fischbildern schaut der Betrachter durch ein Aquarium gewissermaßen mit den Augen der Fische auf die im Hintergrund dargestellte Szene. Durch diese „Fischperspektive“ entsteht eine meditative und friedliche Atmosphäre, in der die Zeit stehen zu bleiben scheint. Dagegen erzeugen die Schmetterlinge mit ihrem flatterhaften Wesen und ihrem spielerischen Flug eine heitere „Leichtigkeit des Seins“, die zum einen eine fröhliche und traumhafte, fast poetische Stimmung erzeugen, zum anderen aber auch im Kontrast zu der Düsternis der abgebildeten Landschaft oder der Isolation der im Hintergrund dargestellten Menschen steht. Auch hier liegt die Irritation in der Dissonanz zwischen den einzelnen Bildelementen.

Und das Mädchen in der Badewanne? Sie ist Teil einer Serie, die den Menschen in seinem Alltagsleben reflektiert. Mal in der Badewanne, mal beim Duschen, Zähneputzen oder im Bus auf dem Weg zur Arbeit. All dies sind Situationen, in denen sich jeder Mensch und damit der Betrachter täglich wieder findet. Doch die extrem gewählte Perspektive löst das Sujet aus seiner trivialen Banalität und macht es zum Experiment neuer malerischer Ausdrucksmöglichkeiten.

Die Kunst Alexander Besels wird somit durch die verschiedenen Formen der Verfremdungen charakterisiert. Die dadurch hervorgerufenen Irritationen beruhen dabei immer auf der gewählten Perspektive. Durch sie erzwingt der Künstler eine vom ihm einkalkulierte Sichtweise auf die abgebildeten Dinge. Besel manipuliert den Betrachter und löst in ihm – je nach Bildsujet – bestimmte Empfindungen aus. Figuration, Narration und Emotion verbinden sich so in besonderer Weise und versprechen einen spannenden und anregenden Dialog zwischen dem Maler, seiner Kunst und dem Betrachter. Vielleicht ist der Einfluss des großen Meisters Jörg Immendorff noch in dem einen oder anderen Element seiner Arbeiten spürbar, doch hat Alexander Besel schon längst begonnen, seinen eigenen Weg innerhalb der zeitgenössischen Kunst zu beschreiten.



Invitation PDF

Gallery

Malerporträt: Friedrich Hundertwasser

, 125 x 155 cm, 2002, Öl auf Leinwand

Ohne Titel

, 120 x 145 cm, 2008, Mixmedia auf Leinwand

Malerporträt: Jörg Immendorff

, 125 x 155 cm, 2003, Öl auf Leinwand

Mädchen und Schmetterlinge

, 150 x 90 cm, 2007, Öl auf Leinwand

Schmetterlinge im Moor

, 64 x 90 cm, 2007, Öl auf Leinwand

Das Mädchen in der Badewanne

, 135 x 117 cm, 2008, Öl auf Leinwand
Konzeption & Design: German-Concept-Group